Der Welpe zieht ein

15.10.2020 14:09

Bald ist es soweit und der Welpe zieht bei euch ein. Hier ein paar Tipps was ihr braucht und wie ihr euch vorbereiten könnt.

Die Tage des Einzugs rücken näher. Ihr solltet euch vorbereiten aber nicht gleich in den nächsten Hundeshop rennen und jeglichen Mist kaufen. Eine Beisswurst ist am Anfang kontraproduktiv und eine Outdoor-Ausrüstung ist für die ersten 5-10 minütigen Spaziergänge auch noch nicht nötig. Wir konzentrieren uns erstmal auf das Wichtigste.

Vorbereitungen vor dem Einzug des Welpen

Ihr solltet euch in erster Linie mit dem in eurem Bundesland geltenden Landeshundegesetz auseinander setzen. Für Nordrhein-Westfalen wird im Landeshundegesetz-NRW z.B. das Halten von gefährlichen Hunden, die Haltung von großen Hunden, die Pflichten eines Hundehalters und die erforderliche Sachkunde geregelt.

Sachkundenachweis NRW

Viele denken ein Sachkundenachweis ist nur für gefährliche Hunde nötig. Das ist falsch! Für einen Hund, der ausgewachsen eine Widerristhöhe von 40 cm hat oder über 20 kg wiegt, benötigt ihr einen Sachkundenachweis. Zudem muss der Hund haftpflichtversichert sein und dem zuständigen Ordnungsamt gemeldet werden.

Den Sachkundenachweis könnt ihr ganz bequem bei eurem Tierarzt ablegen und der DVG hat die Fragen und Antworten des Sachkundenachweises zum üben bereitgestellt.

Für Hunde der Rassen Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Rottweiler und Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander, kann die Sachkundebscheinigung auch von einem anerkannten Sachverständigen oder einer anerkannten Sachverständigen Stelle erteilt werden.

Hunde-Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung für Hunde ist zwar nur für große Hunde im Sinne des Landeshundegesetzes vorgeschrieben, aber auch für kleine Hunde ist sie durchaus sinnvoll. Schnell hat der kleine Vierbeiner mal den Teppich von Freunden versaut oder noch schlimmer, ist jemandem vor das Fahrrad gelaufen. Achtet bei einem Versicherungsvergleich auf eine hohe Deckungssumme und eine Deckung bei Vorsatz. Also wenn euer Hund unangeleint einen Schaden verursacht.

Ihr solltet unbedingt vor der Abholung des Welpen eine Versicherung abschließen. Auch auf dem Heimweg kann schnell etwas passieren!

Welpenausstattung

Ein paar Dinge dürft ihr auch schon vorher kaufen. So solltet ihr bereits einen Wassernapf und Hundenapf zur Verfügung haben wenn der Welpe einzieht und auch eine Hundetransportbox oder einen Laufstall könnt ihr schon im Vorfeld besorgen.

Die Hundetransportbox ist ideal um den Welpen Nachts unter zu bringen und auch über Tag, wenn er mal Ruhe machen soll.

Erkundigt euch bei eurem Züchter was ihr mitbekommt. In der Regel hat der Welpe bereits ein einfaches Halsband und eine Leine, das für die ersten Tage erstmal ausreichend ist. Ihr könnt dann in aller Ruhe mit dem Welpen zur "Anprobe" von Halsband und Geschirr gehen.

Auch Hundefutter werdet ihr für die ersten Tage mitbekommen. Da das Thema Hundefutter ein sehr umfangreiches ist, werden wir hier noch mal gesondert drauf eingehen.

Jetzt seid ihr schon mal ganz gut vorbereitet und der Welpe kann einziehen